Erstens kommt es anders....

05 Dezember 2017

Erstens kommt es anders – zweitens als man denkt…

Habe gerade ein E-Mail vom Markler und ebenso vom Experten erhalten. Dieser war zufälligerweise auf dem Trockendock wo „unsere“ GibSea zur Expertise wartete. Als er den Rumpf sah, gefiel ihm dies gar nicht. Für uns bedeutete diese Nachricht einen herben Rückschlag. Über den ganzen Rumpf kleine Blasen verteilt. Eine Sanierung würde wohl 20‘000 Euro verschlingen, den halben Kaufpreis… und zudem würde unsere gesamte geplante Testphase, zum Trocknen in Anspruch genommen. Das würde bedeuten wir gingen ohne Vorbereitung auf die Reise…

Halt! Sichern! Abbruch. Mist. Die Suche beginnt von vorne.

…. Oder doch nicht…?!